Das projekt

HIMIS entwickelt den Ansatz der Natur- und Kulturinterpretation (Heritage Interpretation) für Schulen weiter. Kulturinterpretation ist mehr als bloße Besucherinformation. Sie zielt darauf ab, das kulturelle Erbe so zu vermitteln, dass tiefere Bedeutungen und Sinnzusammenhänge erkennbar werden. Sie hilft Mensch, die Bedeutsamkeit von Objekten, Orten, historischen Persönlichkeiten und Ereignissen zu erfassen und zu verstehen, inwiefern diese für uns heute relevant sind.

Mit Hilfe von Interpretationsmethoden entwickeln Lehrer und Schüler an vier Schulen in Italien, Griechenland, Polen und Deutschland beispielsweise Führungen oder Themenpfade vor Ort. Die lokalen Projektteams erkunden dabei die geschichtlichen Wurzeln grundlegender gesellschaftlicher Werte wie

  • Toleranz
  • Nichtdiskriminierung
  • Glaubens- und Meinungsfreiheit
  • Gleichheit
  • Solidarität

Die Schüler werden die Erfahrung machen, dass die lokale Geschichte aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet werden kann. Das kulturelle Erbe und die historischen Tatsachen können deshalb für verschiedenen Personen unterschiedliche Bedeutungen haben. Diese Grunderfahrung ist wesentlich für die Entwicklung interkultureller Kompetenzen und die Wertschätzung einer pluralen Gesellschaft.

Wenn die Schüler ihren Themenpfad oder ihre Führung vorbereiten, werden sie auch erleben, dass man eine Auswahl aus der Vielfalt des Materials und der möglichen Gesichtspunkte treffen muss. Diese Erfahrungen werden sie für einseitige und ausgrenzende Postings in sozialen Medien sensibilisieren. So soll HIMIS auch zu einer kritischen Medienkompetenz beitragen.

HIMIS wird…

  • Lehrer in den Methoden der Heritage Interpretation fortbilden,
  • Heritage Interpretation nutzen, um Zugehörigkeitsgefühl und gegenseitiges Verstehen anzuregen,
  • berufliche Weiterentwicklung für Experten der Kulturinterpretation anregen,
  • interkulturelle Kompetenzen sowie die Wertschätzung europäischer Grundwerte und Bürgerrechte fördern,
  • einen Beitrag zur Entwicklung kritischer Medienkompetenz bei Schülern leisten.

Erfahren Sie mehr über die Projektpartner

HIMIS umfasst vier Schule in Italien, Griechenland, Polen und Deutschland. Jede Schule wird einen geschichtlichen Themenpfad, Führungen oder ähnliches entwickeln.